So können Sie Ihr Netzlaufwerke automatisch verbinden

Sie können ganz einfach Ihr netzlaufwerke automatisch verbinden, der in Ihrem Netzwerk freigegeben ist, indem Sie diesen Speicherort zuordnen. Wenn Sie ein Netzlaufwerk zuordnen, wird es als neues Laufwerk unter diesem PC im Datei-Explorer angezeigt, so dass Sie schnell auf die freigegebenen Dateien zugreifen können, die Sie benötigen, genau wie auf Ihrer lokalen Festplatte. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie diese Verknüpfung für Netzlaufwerke in Windows 10 erstellen.

 

So ordnen Sie ein Netzlaufwerk unter Windows 10 zu

  • Öffnen Sie den Datei-Explorer und wählen Sie Diesen PC aus.
  • Klicken Sie oben im Ribbon-Menü auf die Dropdown-Liste Netzlaufwerk zuordnen, und wählen Sie dann „Netzlaufwerk zuordnen“. (Dies ist unter der Registerkarte Computer, die sich automatisch öffnen sollte, wenn Sie zu diesem PC gehen, wie oben beschrieben.)
  • Wählen Sie den Laufwerksbuchstaben, den Sie für den Netzwerkordner verwenden möchten, und klicken Sie dann auf Durchsuchen.
  • Wenn Sie eine Fehlermeldung erhalten, müssen Sie die Netzwerkerkennung aktivieren. Öffnen Sie dazu die Systemsteuerung, wählen Sie Netzwerk- und Freigabecenter und wählen Sie Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern in der linken oberen Ecke. Wählen Sie von dort aus Netzwerkerkennung einschalten. Änderungen speichern.
  • Navigieren Sie zu dem Ordner, den Sie zuordnen möchten, und drücken Sie OK, nachdem Sie ihn ausgewählt haben.
  • Bestätigen Sie Ihre Auswahl und klicken Sie auf Fertig stellen. Sie können wählen, ob Sie sich bei jeder Anmeldung erneut mit dem Ordner verbinden möchten, damit er immer verfügbar ist. Sie können sogar ein anderes Benutzerkonto verwenden, um sich bei Bedarf mit dem Ordner zu verbinden.
  • Wenn Sie fertig sind, sollten Sie den neuen Laufwerksbuchstaben unter diesem PC sehen und können auf seinen Inhalt wie auf jeden anderen Ordner zugreifen. Wenn Sie das Netzlaufwerk trennen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Trennen.

 

Warum ist die Verbindung mit Wlan nicht möglich?

Es ist oft ein verwirrender und frustrierender Moment, wenn man mit WiFi, aber keine verbindung mit wlan nicht möglich. In den letzten Jahren sind wir alle auf den Fehler „WiFi verbunden, aber kein Internet“ gestoßen, aber leider gibt es keine einzige Lösung, um dies zu beheben. In vielen Fällen liegt es an Änderungen in den Einstellungen Ihres Betriebssystems oder des Routers, aber die Ursache ist nicht immer so offensichtlich. Das bedeutet, dass du verschiedene Korrekturen ausprobieren musst, um die richtige zu finden. Hier sind einige getestete Optionen, die das angeschlossene WiFi reparieren, aber keinen Internetfehler verursachen.
WiFi-Verbindung, aber kein Internet: Beginnen Sie mit dem Router

Um Routerprobleme zu identifizieren, schließen Sie andere Geräte wie Ihr Mobiltelefon an das WiFi an und überprüfen Sie, ob es funktioniert. Wenn das Internet auf anderen Geräten gut funktioniert, liegt das Problem bei Ihrem Gerät und seinem WiFi-Adapter. Andererseits, wenn das Internet nicht auch auf anderen Geräten funktioniert, dann liegt das Problem höchstwahrscheinlich beim Router oder der Internetverbindung selbst.

Eine gute Möglichkeit, den Router zu reparieren, besteht darin, ihn neu zu starten. Obwohl es albern klingen mag, leert der Neustart die Caches und behebt viele der damit verbundenen Netzwerk- und Softwareprobleme.
Wenn Ihr Router und Ihr Modem getrennt sind, starten Sie beide neu.

  • Schalten Sie beide aus.
  • Warten Sie 30 Sekunden lang
  • Schalten Sie das Modem ein und eine Minute später den Router.
  • Warten Sie ein paar Minuten und überprüfen Sie es.

Diese einfache Lösung wird viele kleine Probleme in Ihrem Router beheben.

Problem mit der Internetverbindung

Manchmal ist das WiFi verbunden, aber kein Internetfehler kann bei der Internetverbindung und nicht bei einem Gerät auftreten. Es kann an defekten Kabeln, Serviceunterbrechungen oder einfach an allem anderen liegen, was nicht in Ihrer Hand liegt.

Allerdings ist es wichtig zu wissen, ob das Problem bei Ihrem Internet-Provider liegt. Überprüfen Sie dazu, ob die Leuchte „Internet“ am Modem funktioniert. Im Idealfall sollten die Strom- und DSL-Leuchten eingeschaltet sein. Achten Sie auch darauf, dass es nichts Ungewöhnliches gibt, wie z.B. das ständige Flackern der Lichter.

Wenn die Lichter nicht leuchten oder wenn Sie flackernde Lichter sehen, wenden Sie sich sofort an Ihren Internetdienstanbieter.

Problem mit Ihrem Gerät

Wenn andere Geräte über Ihr WiFi auf das Internet zugreifen können, liegt das Problem bei Ihrem Gerät und seinem WiFi-Adapter.
Starten Sie in einem ersten Schritt Ihr Gerät neu und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird. Wie beim Router werden Netzwerk- und Softwareprobleme oft mit einem einfachen Neustart automatisch behoben.

Wenn das dein Problem nicht löst, kannst du Folgendes tun.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste unten rechts. Klicken Sie auf „Probleme beheben“.
  • Windows wird versuchen, das Problem automatisch zu diagnostizieren und es für Sie zu beheben.
  • Wenn Windows Ihr Problem nicht beheben kann, wird es Ihnen in einigen Fällen mitteilen, was das Problem ist.
  • Sie können online nach einer Lösung für dieses Problem suchen oder Experten fragen.

DNS-Cache-Konflikt

Ein DNS-Cache speichert alle letzten Besuche auf Websites, so dass er die Webseiten schnell für Sie laden kann.
Wenn Sie eine URL in Ihrem Browser eingeben, fängt das Betriebssystem diese URL ab und sucht im DNS-Cache nach. Wenn Ihre Anfrage mit den im Cache verfügbaren Seiten übereinstimmt, dann übernimmt das Betriebssystem diese Seiten aus dem Cache, anstatt sie aus dem Internet herunterzuladen.

Manchmal wird dieser DNS-Cache durch technische Störungen oder wenn nicht autorisierte Domainnamen von Drittanbietersoftware wie Viren eingefügt werden, beschädigt. Anzeigen und Banner auf einigen Websites senden auch bösartigen Code, um Ihren DNS-Cache zu beschädigen.

Dieser beschädigte DNS-Cache verhindert, dass Sie sich mit dem Internet verbinden, da die IP-Adresse nicht übereinstimmt. Um das zu beheben, müssen Sie den DNS-Cache leeren.

Um das zu tun,

  • Drücken Sie Windows + R und geben Sie „cmd.“ ein. Dadurch wird die Eingabeaufforderung geöffnet.
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste:
    ipconfig/flushdns
  • Dies wird Ihren DNS-Cache leeren. Starten Sie nun Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob Sie eine Verbindung zum Internet herstellen können.

Veraltete drahtlose Modi

Der von Ihrem Router verwendete drahtlose Modus und Standard hat einen Einfluss auf die Internetgeschwindigkeit und -abdeckung. Im Allgemeinen werden Standards wie 802.11g, 802.11n, 802.11b und 802.11ac angezeigt. Diese Standards werden von einer Organisation namens IEEE definiert, und es wird versucht, die Einheitlichkeit aller Router-Modelle zu gewährleisten.

Von diesen ist 802.11b das älteste und das langsamste, während 802.11ac das neueste und das schnellste ist. Nehmen wir an, Sie haben ein altes Gerät, das sich nur mit 802.11b oder 802.11g verbinden kann, während Ihr Router auf dem neuesten 802.11ac basiert. Dies führt zu einem Konflikt, da sich das Gerät nicht mit dem neuen Standard verbinden kann.

Der erste Schritt zur Behebung dieses Problems besteht darin, Ihre Routerdaten zu identifizieren. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben Sie „ipconfig.“ ein. Dies sind die Informationen, die Sie sehen sollten.

Das Standardgateway ist die IP-Adresse Ihres Routers.
Sie können diese Details auch über Ihre GUI abrufen.

– Gehen Sie zu Netzwerk- und Freigabecenter
– Wählen Sie Ihren Router aus und doppelklicken Sie auf ihn.
– Klicken Sie auf die Schaltfläche „Details“.

Die IPv4-Adresse ist die IP-Adresse Ihres Routers.
Geben Sie anschließend diese IP-Adresse in das URL-Feld Ihres Browsers ein. Dies wird Sie nach Ihrer Crew fragen.

Windows 10 Systemwiederherstellung

Verwenden Sie den erstellten Wiederherstellungspunkt, um die Systemwiederherstellung in Windows 10 durchzuführen, um Ihren Computer in einen früheren Zustand zurückzusetzen? Aber finden Sie Windows 10 Systemwiederherstellung, die bei der Wiederherstellung von Dateien stecken geblieben ist oder bei der Initialisierung aufgelegt hat? Hilfreiche Lösungen zur Behebung dieses Problems werden ebenso angeboten wie die beste Alternative zum Windows-System-Wiederherstellungswerkzeug – MiniTool ShadowMaker wird vorgestellt.

Schnellnavigation :
2 Fälle: Windows 10 System Wiederherstellung von festgefahrenen Systemen
Wie man Windows 10 System Restore Stuck repariert
Beste Alternative zur Wiederherstellung von Windows-Systemen – MiniTool ShadowMaker
Weiterführende Literatur: Systemwiederherstellungspunkt VS Windows Image Backup
Schlussworte
Benutzerkommentare
2 Fälle: Windows 10 System Wiederherstellung von festgefahrenen Systemen
Wie allgemein bekannt, ist die Systemwiederherstellung eine Funktion in Windows, mit der Sie den Zustand des Computers (Systemdateien, Windows-Registrierung, Einstellungen, installierte Anwendungen) im Falle von Fehlfunktionen oder anderen Problemen auf den Zustand eines vorherigen Punktes zurücksetzen können.

Es kann jedoch ein Problem auftreten, wenn Sie versuchen, das System wiederherzustellen. Wenn Sie fragen: „Wie lange dauert die Systemwiederherstellung unter Windows 10/7/8“, haben Sie vielleicht ein Problem mit der Systemwiederherstellung.

Normalerweise kann der Vorgang 20-45 Minuten dauern, bis er abgeschlossen ist, basierend auf der Systemgröße, aber sicherlich nicht ein paar Stunden.

Wenn Sie Windows 10 ausführen und die Systemwiederherstellung im Fenster Systemschutz starten, kann es sein, dass Sie auf dem folgenden Bildschirm festsitzen und sagen:

„Bitte warten Sie, bis Ihre Windows-Dateien und -Einstellungen wiederhergestellt sind.

Die Systemwiederherstellung wird initialisiert“.

Die Systemwiederherstellung initialisiert sich.
Zusätzlich können Sie in WinPE eine Wiederherstellung durchführen. Ein weiterer Fall tritt ein: Windows Systemwiederherstellung, die beim Wiederherstellen von Dateien stecken geblieben ist.

Windows 10 Systemwiederherstellung beim Wiederherstellen von Dateien stecken geblieben
Dann kommt hier eine Frage von Ihnen: Was mache ich, wenn eine Systemwiederherstellung in Windows 10 stecken bleibt?

Hier im Folgenden finden Sie einige mögliche Methoden zur Behebung des Problems der Systemwiederherstellung, das für immer Windows 10 dauert.

Wie man Windows 10 System Restore Stuck repariert
Bei der Suche nach Systemwiederherstellung in Google können Sie feststellen, dass es in vielen Foren eine Menge Diskussionen zu diesem Thema gibt. Hier werden einige nützliche Lösungen von uns gesammelt. Probieren Sie sie einfach einzeln aus.

① Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus durchführen
Wenn Ihr System beim Ausführen einer Systemwiederherstellung in Windows 10 beim Initialisieren des Bildschirms oder beim Wiederherstellen von Dateien festsitzt, wird empfohlen, einige Zeit länger zu warten und nach dem Status zu suchen, da es lange dauern kann, bis die Wiederherstellung abgeschlossen ist, wenn viele Daten im Wiederherstellungspunkt enthalten sind.

Wenn die Systemwiederherstellung von Windows 10 länger als 1 Stunde nicht funktioniert, müssen Sie das Herunterfahren erzwingen, den Computer neu starten und nach dem Status suchen. Wenn Windows immer noch zum gleichen Bildschirm zurückkehrt, versuchen Sie, ihn im abgesicherten Modus zu beheben.

Um das zu tun:

Schritt 1: Bereiten Sie ein Installationsmedium vor. Hier können Sie auf einem funktionierenden Computer zur Microsoft-Website gehen, das Windows 10-Tool herunterladen und ein Installationsmedium erstellen.

Schritt 2: Legen Sie das erstellte Medium in Ihren Computer ein, ändern Sie die Bootreihenfolge und starten Sie den Computer davon.

Schritt 3: Wählen Sie auf dem Bildschirm Windows installieren die Option Computer reparieren, um WinRE (Windows Recovery Environment) einzugeben.

Tipp: Wenn Sie diesen Bildschirm nicht sehen können, ist Ihr PC möglicherweise nicht so eingerichtet, dass er von einem Laufwerk startet. Auf der Website des PC-Herstellers finden Sie Informationen zum Booten von Medien, und versuchen Sie es dann erneut.
Schritt 4: Wählen Sie dann eine Option > Fehlerbehebung > Erweiterte Optionen > Start-Einstellungen > Neustart.

Schritt 5: Drücken Sie F6, um den abgesicherten Modus mit einer Befehlsoption auszuwählen.

Wie man die iPhone Kamera verwendet, um unglaubliche Fotos zu machen

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie die native Kamera-App verwenden können, um unglaubliche iPhone Fotos aufzunehmen. Und du wirst einige versteckte Funktionen der iPhone Kamera entdecken, von denen du nie wusstest, dass sie da waren!

Wie man die iPhone Kamera App benutzt

Inhaltsverzeichnis: So verwenden Sie die iPhone Kamera
Klicken Sie auf einen der untenstehenden Titellinks, um direkt zu diesem Abschnitt des Tutorials zu gelangen:

Nach links wischen, um die Kamera-App schnell zu öffnen.
Einschalten des Kamerarasters
Wählen Sie einen Aufnahmemodus aus
Setzen des Fokuspunktes
Anpassen der Belichtung
Sperren Sie Fokus und Belichtung mit AE/AF-Sperre.
HDR für besser belichtete Fotos verwenden
Verwenden des Burst-Modus bei der Aufnahme von sich bewegenden Objekten
Machen Sie Live-Fotos, um Ihre Fotos zum Leben zu erwecken.
Verwenden Sie den Hochformatmodus, um den Hintergrund zu verwischen.
1. Nach links wischen, um die Kamera-App schnell zu öffnen.
Wie oft hast du eine tolle Aufnahme verpasst, weil du die iPhone Kamera nicht rechtzeitig öffnen konntest?

Es muss nicht so sein! Es gibt tatsächlich einen superschnellen Weg, um die native Kamera-App des iPhone zu öffnen. Und Sie müssen nicht einmal Ihr Passwort eingeben, um Ihr iPhone freizuschalten.

Wenn Ihr iPhone gesperrt ist, drücken Sie die runde Home Taste, um Ihr Handy aufzuwecken, und streichen Sie dann nach links über den Sperrbildschirm. Drücken Sie auf dem iPhone X anstelle der Home Taste die Power Taste.

So öffnen Sie die iPhone Kamera App 4

Wenn Sie nach links streichen, öffnet sich die Kamera-App sofort. Mit diesem Trick kannst du in weniger als einer Sekunde mit dem Schießen beginnen!

Es gibt auch andere Möglichkeiten, die Kamera-App zu öffnen. Dieses Video aus meinem Online-Kurs zur iPhone Photo Academy zeigt Ihnen drei Möglichkeiten, die Kamera zu öffnen. Klicken Sie hier, um mehr über die iPhone Photo Academy zu erfahren.

Der Online-Kurs Mein iPhone Photo Academy zeigt Ihnen, wie Sie unglaubliche Fotos machen können, die jeder liebt. Werden Sie jetzt Mitglied und entdecken Sie, wie Sie Bilder erstellen, auf die Sie Jahre später stolz sein werden.

Wenn Sie Ihr iPhone bereits verwenden, um ein Foto aufzunehmen, verwenden Sie eine der folgenden Techniken, um die Kamera-App zu öffnen.

Wenn der Startbildschirm sichtbar ist, tippen Sie auf das Symbol der Kameraanwendung. Am besten fügen Sie das Kamerasymbol dem Dock am unteren Bildschirmrand hinzu, damit es leicht zu finden ist.

Wie man die iPhone Kamera App 3 öffnet

Um das Kamerasymbol zum Dock hinzuzufügen, tippen und halten Sie das Symbol gedrückt, bis es zu wackeln beginnt. Ziehen Sie es dann nach unten in den Dockbereich am unteren Bildschirmrand. Drücken Sie die Home Taste, wenn Sie fertig sind.

Wenn Sie eine andere App verwenden, gibt es eine schnelle Möglichkeit, die Kamera-App zu öffnen, ohne zur Startseite zurückkehren zu müssen. Wischen Sie von unten nach oben, um das Control Center zu öffnen. Streichen Sie beim iPhone X von oben rechts nach unten. Tippen Sie von hier aus auf das Kamerasymbol, um die App zu öffnen.

So öffnen Sie die iPhone Kamera App 2

Wenn du wissen willst, wie man mit dem iPhone gute Fotos macht, beginnt es damit, immer mit der Kamera bereit zu sein. Wenn Sie wissen, wie Sie in ein oder zwei Sekunden auf die Kamera zugreifen können, verpassen Sie nie wieder eine großartige Fotomöglichkeit. Es wird definitiv Ihre Chancen verbessern, jedes Mal den perfekten Schuss zu machen!

2. Einschalten des Kamerarasters
Die native Kamera-App hat die Möglichkeit, ein Raster auf dem Bildschirm anzuzeigen. Das Gitter hat zwei horizontale und zwei vertikale Linien, die den Bildschirm in neun gleiche Teile teilen.

So verwenden Sie das iPhone Camera App Grid

Um die Gitterlinien einzuschalten, müssen Sie auf die Einstellungen der iPhone Kamera zugreifen. Gehen Sie zu Einstellungen > Kamera und stellen Sie sicher, dass die Option Raster aktiviert ist (grün).

So verwenden Sie das iPhone Camera App Grid

Wenn Sie das Raster einschalten, können Sie eine bessere Komposition Ihrer Fotos erstellen. Damit kannst du zum Beispiel deinen Schuss nach der Drittelregel zusammenstellen.

Diese Regel besagt, dass es besser ist, das Motiv außermittig und nicht in der Mitte des Bildes zu platzieren. So können Sie das Gitter verwenden, um Ihr Motiv dort zu positionieren, wo zwei der Gitterlinien aufeinander treffen.

So verwenden Sie das iPhone Camera App Grid

Wenn Sie Landschaftsaufnahmen machen, positionieren Sie den Horizont nicht in der Mitte, sondern entlang der oberen oder unteren Gitterlinie.

Das Gitter ist auch ein erstaunliches Werkzeug, um Ihr iPhone beim Fotografieren auf dem neuesten Stand zu halten. Verwenden Sie die Gitterlinien, um sicherzustellen, dass die Horizonte und andere Linien eben sind, bevor Sie den Verschluss drücken.

Wenn Sie die Rasterfunktion aktivieren, aktivieren Sie auch das Leveling-Tool. Dieses Tool unterstützt Sie bei der Aufnahme von Fotos in der Ebene, wenn Sie gerade nach oben oder unten fotografieren.

Es ist perfekt für die Food- und Stilllebenfotografie, wo Sie von oben fotografieren müssen. Und es ist großartig, wenn Sie direkt nach oben fotografieren möchten, z.B. um eine dekorative Decke zu fotografieren.

So verwenden Sie das iPhone Camera App Grid

Wenn Sie Ihr iPhone nach oben oder unten zeigen, sehen Sie ein weißes und gelbes Fadenkreuz in der Mitte des Bildschirms. Wenn Ihr iPhone parallel zum Boden oder zur Decke ist, verschmelzen die Fadenkreuze zu einem einzigen gelben Kreuz.

3. Wählen Sie einen Aufnahmemodus aus
Die native Kamera-App des iPhone verfügt über mehrere Aufnahmemodi. Diese helfen Ihnen, das ideale Foto oder Video in verschiedenen Situationen aufzunehmen.